Extensive Bodenhaltung

Extensive Bodenhaltung

In Deutschland entsprechen unsere FairMast Hähnchen dem Konzept der extensiven Bodenhaltung. Bei FairMast handelt es sich um eine tierfreundlichere Geflügelaufzucht, die die Plukon Food Group gemeinsam mit internationalen Tierschutzpartner entwickelt hat.
In den Niederlanden hat Plukon ein vergleichbares Konzept unter dem Namen Scharrel bereits vor über 10 Jahren auf dem Markt gebracht. In den Niederlanden tragen die Produkte das „Beter Leven-Siegel“ der Tierschutzorganisation „Dierenbescherming“.

Lebensbedingungen und Futter

Fairmast Hähnchen leben in weiträumigen, tiergerecht ausgestatteten Ställen mit überdachten Auslaufflächen (Wintergärten). Im Vergleich zu konventioneller Massentierhaltung haben die Tiere mehr Platz und wachsen dabei insgesamt langsamer und behutsamer auf. FairMast Hähnchen werden GMO-frei gefüttert.

FairMast garantiert:

  • eine spezielle, langsamer wachsende und sehr widerstandsfähige Hähnchenrasse.
  • behutsame Aufzucht: mindestens 56 Tage.
  • weiträumigen Ställe mit Tageslicht und natürlichem Tag-und-Nacht-Rhythmus.
  • mehr Platz - durchschnittlich ca. 10 Tiere pro Quadratmeter
  • überdachte Auslaufmöglichkeiten
  • zusätzliche Strohballen
  • die Tiere können Picken und Scharren
  • gentechnisch unverändertes Futter mit besonders hohem Getreideanteil
  • zusätzliche Einstreu von Getreidekörnern per Hand
  • das Konzept entspricht mit seinen Kriterien der EU-Richtlinie 543/2008

Fleischqualität und Qualitätssicherung

FairMast Geflügel überzeugt durch eine besondere Fleischqualität und einen exzellenten Geschmack.Obwohl es aufwendiger ist, FairMast Geflügel tierschonend großzuziehen, liegt der Preis im Vergleich zu konventionell erzeugtem Geflügel nur rund 30 % über dem Preis herkömmlich erzeugter Geflügelprodukte.

Selbstverständlich müssen auch bei Hähnchen aus extensiver Bodenhaltung im Rahmen der integrierten Kettenüberwachung (IKB) beim gesamten Produktionsprozess strenge Qualitätssicherungsanforderungen eingehalten werden.